Audi A5 2.0 TFSI Ölproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi A5 2.0 TFSI Ölproblem

      Hallo Leute ,

      ich brauche dringend eure HIlfe. Ich möchte mir endlich wieder einen Audi A5 2.0 TFSI B8 mit 179 PS holen. Ich kenne das Ölproblem und der Verkäufer hat mir dazu eine Reparatur KulanzRechnung von Audi geschickt. Undzwar wurden hier die Kolben und Pleuelstange von Audi im Oktober 2015 repariert. Der Verkäufer meinte, dass auch Ende 2017 die Motorkontrollleuchte an ging und er zum Mitsubishi Werkstatt ist und dort der Zylinderkopf geplant und überholt wurde und die Steuerkette wurde erneuert. Sollte ich so ein Auto mit einer Laufleistung von 180T Km holen oder eher nicht? Er meinte er kann sich seitdem nicht erinnern ob er je Öl nachfüllen musste. Bitte um dringende Antwort :):):):)

      ""
    • HI und willkommen im Forum.

      Was hat denn der Wagen noch so an Ausstattung und was soll er kosten? Gibt es zu der Aktion in der Mitsubishi Werkstatt auch eine Rechnung? Warum kann er sich nicht erinnern ob er Öl nachfüllen musste? Sowas weiß man eigentlich, wenn man zwischen den Inspektionen nachschütten musste oder nicht... Ich meine, man wird doch wissen ob man eine Dose Öl gekauft hat und verwendet hat?

      Hattest du schon mal einen A5?

      Spontan würde ich sagen, lieber etwas sparen und ein Facelift kaufen...

      Viele Grüße

    • Der hat eine Rechnung mit dabei zu der Mitsubishi Geschichte. Ist in einem sehr dunklen Grau.(Eigentlich nicht meine Lieblingsfarbe)( Sieht aus wie das Mythosschwarz bei den aktuellen Modellen). Im Inserat sah es eher aus wie ein Schwarz. Er möchte 9500Euro VHB . Der Wagen ist so ziemlich Voll ausgestattet. Alcantara MMI Plus S line Lenkrad. Sline 19 Zöller dazu . Schaltgebriebe und es fehlt das S line Exterieur. Ich bin mir jetzt unsicher wegen den ganzen Reparaturen die es hinter sich hat. Würdest du ein Kauf für zwischen 8.5 bis 9 empfehlen? Oder Lieber Finger weg lassen. Vorallem das Zylinderkopf planen und überholen macht mich stutzig. Pleuel und Kolben wurden von Audi mit Rechnung gewechselt. Ich bin mir halt echt unsicher. Doch lieber DIesel und Automatik. Wobei dann diese bekloppte Diesel Geschichte nervt und die Automatik soll ja auch anfällig sein.

      Würde mich echt über einen guten Rat freuen.

      Gruß bin auch aus Kassel Baunatal

    • Ich würde die Finger von so einem Auto lassen. Wenn man technisch versiert ist und auch viel selber machen kann, sind spätere Probleme vielleicht kein Thema, aber ich möchte Ruhe mit meinem Wagen haben und nicht Angst haben, dass bald wieder was ist :) Aber vielleicht kann hier ein Vor-Facelift Besitzer was zu, wie es mit dem Ölverbrauch so nach dem Tausch der Pleuel/Abstreifringe so ist. :)
      Gibt es bei Mobile vielleicht etwas vergleichbares von der Ausstattung, aber dafür ohne Vorgeschichte oder mit schlüssiger Reparatur-historie vom Händler?

      Wenn du es nicht eilig hast einen neuen Wagen zu holen, würde ich noch ein paar Wochen lieber die Augen offen halten, sowas kann einfach zu schnell nach hinten losgehen und zum Geldgrab werden.

      Grüße :)

    • Da hast du Recht. Ich warte einfach und denke sogar darüber nach einen 2.7 TDI oder 3.0 TDI mit Euro 5 zu holen. Die sind mir irgendwie in solchen Themen sehr unauffälliger und zuverlässiger.

      Danke für die Info!!