Audi A5 Tfsi 2.0 ölproblem?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi A5 Tfsi 2.0 ölproblem?

      Hallo ich bin mir am überlegen, mir ein A5 zu kaufen. AUDI A5 COUPE 2.0 TFSI QUATTRO 224ps BJ. 03/2015.
      Ich hab schon öfters gehört dass er zu viel Öl schluckt? Und wegen den kolben oder sowas? Hat da jemand Erfahrung damit? Ich hab gehört dass es nur Probleme mit der Baureihe 2011 bis 2014 gegeben hat?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

      Audi A5 Coupe 2.0 TFSI quattro Sport Edition Navi
      Erstzulassung: 05/2015
      Kilometerstand: 28.406 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 165 kW (224 PS)

      Preis: 25.990 €

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffenheim ()

    • Hallo, wie oben schon geschrieben betrifft das Ölproblem nur den A5 bis ende Bj. 2011.
      Schönen A5 den du dir da ausgesucht hast. Mir persönlich würden ein paar Ausstattungsmerkmale fehlen (S-tronic, elektrische Sitzverstellung)aber das ist ja Geschmackssache. Also über den 2.0tfsi im FL lässt sich nichts schlechtes berichten.

    • OK Dankeschön.

      Aber ich bin mir am überlegen ob ich mir doch einen Diesel zulegen soll . Da ich 20.000 km ich Jahr fahre. Das würde sich schon eher für mich lohnen oder? Oder was meint ihr. So einen A5 3.0 TDI mit 245 PS automatik das wäre geil so ab BJ. 2016. Ist Diesel gut? Oder gibt es da mehr Probleme als bei einem Benziner? Abgesehen von den Fahrverboten und so. Und ab wieviel Kilometer würdet ihr mir denn empfehlen einen zu kaufen? Also wieviel kann er denn noch drauf haben?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffenheim ()

    • Hast du mal die Nachrichten eingeschaltet was die Aktivisten da anfangen? SUV und Diesel wird dir momentan wohl niemand empfehlen. Ob sich ein Diesel für dich lohnt (abgesehen vom Wertverlust weil die kaum noch einer kauft), kannst du dir ganz leicht ausrechnen. Differenz von Versicherung und Steuer von Diesel zu Benziner. Dann die Differenz vom Spritpreis von Diesel zu Super mit dem Verbrauch bzw den gefahrenen km pro Jahr verrechnen.

      Momentan ist in der diskussion, dass die den Dieselpreis anheben wollen. Wenn das passiert lohnt sich ein Diesel erst recht nicht mehr. Ich fahre ca. 25.000km im Jahr und habe zum Benziner gegriffen weil sich ein Diesel nicht gelohnt hätte.

      Die Politik kann dir halt ganz schnell nen Strich durch die Rechnung machen. Das kann beim Benziner jedoch auch passieren, so wie sich die politische Lage momentan entwickelt.

      Außerdem kommt es noch darauf an wo du wohnst. Ich fahre regelmäßig nach Düsseldorf und Köln. Abseits von Großstädten könnte es sich mit einem Diesel noch rechnen. Aber das musst du selbst ausrechnen.

    • Ich fahre den TDI 3.0 quattro mit 245 PS (Bj. 10/2013) nun über 5 Jahre , gekauft mit km- Stand 25.000, habe selbst 80.000 km abgespult und muss sagen, der Motor ist die reine Freude !
      Klingt nicht wie ein Diesel, außer vielleicht beim Kaltstart ein bisschen, hat einen super Durchzug und verbraucht bei normaler Autobahnfahrt 7 +/- 1 Liter pro 100 km.
      Bisher gibt es absolut keinerlei Probleme mit dem Auto, außer normale Sachen wie 1 Mal Bremsen + Beläge und neue Reifen.
      Da zur Zeit kaum ein Mensch sich an Dieselautos rantraut und die Preise dieser Autos rapide gesunken sind (meiner war innerhalb eines Jahres ca. 3.000 € weniger Wert), würde ich zuschlagen, da meiner Meinung nach flächendeckende Diesel- Fahrverbote niemals kommen werden.
      Und Diesel kostet hier in der Region MG ca. 1,19 €/Liter.

      PS: Ach ja, wenn du einen TDI 3.0 quattro mit 245 PS Coupe ab Bj. 2016 mit ca, 60.000 km haben willst , muss dein Budget aber min. 30.000 € sein :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dave A5 ()